Gute Produktpreise finden

Der bekannte italienische Ökonom Vilfredo Pareto führte den Begriff des homo oeconomicus ein – er stammt aus dem Lateinischen und bedeutet wirtschaftlich handelnder Mensch. Die moderne Wirtschaftswissenschaft versteht darunter einen Menschen, der so handelt, dass es zu seinem wirtschaftlichen Wohl beiträgt. Dabei gilt unter anderem ein Prinzip, das als Minimalprinzip bezeichnet wird Der Mensch weiß, was er will. Er will dafür allerdings so wenig Geld wie möglich ausgeben. Diesem Prinzip folgen Preissuchmaschinen, die dem Nutzer zeigen, wo er für das gesuchte Produkt den günstigsten Preis findet. Über solche Suchmaschinen kann man jedes beliebige Produkt finden, das es im Internet zu kaufen gibt – in Betracht gezogen werden nur Shops im Internet, da die Preissuchmaschinen die Preise eines Shops ohne Internetseite nicht kennen kann. So kann man auf günstige Angebote aufmerksam werden, die man andernfalls nicht gefunden hätte – über die Preissuchmaschine kann man direkt zur Verkaufsseite wechseln und das günstigste Produkt sofort bestellen. Die Preissuchmaschine sollte man vor allem vor größeren Anschaffunen befragen, denn bei ihnen kann man häufig viel Geld sparen, indem man sich frühzeitig über die günstigsten Bezugsquellen informiert.